Sonntag, 17. September 2017

[DIY] Hochzeitskarte und Taschentuchbanderole ....

ein weitere Grund warum es hier so lange ruhig war, war dass neben den ganzen Gedanken zum Umbau (hier) und Veränderungen auf der Arbeit, ich mir auch sehr viele Gedanken um eine Hochzeit gemacht habe. 
Wie ich bereits hier mal erwähnt hatte, war ich Trauzeugin bei der Hochzeit meiner Freundin. Aber es war nicht nur eine normale Hochzeit, nein, die kirchliche Trauung hat in Kroatien statt gefunden. 
Also nicht nur dass ich mir Gedanken um den JGA (im Juni), die standesamtliche Trauung (im Juli) und der kirchlichen Hochzeit (im August) gemacht habe, nein ich musste und wollte mir auch noch Gedanken um meinen Urlaub machen, denn wenn ich schon mal in Kroatien bin, dann wollte ich dort auch noch ein bisschen Urlaub machen. Aber davon ein andermal mehr.

Heute soll es um etwas gebasteltes für die kirchliche Trauung gehen. Vorab möchte ich mich für die schlechte Bildqualität entschuldigen, aber ich habe die Banderolen erst ein Tag bevor ich sie verpackt habe fertig bekommen und konnte so nur noch ganz schnell ein paar Fotos machen, aber ich denke man erkennt trotzdem alles ganz gut ;o) 


Die Braut (#teambride) wollte gerne für die engsten Familienmitglieder schöne Taschentücher in der Kirche auslegen, für die Freudentränen ;o) 


Geworden sind es dann Banderolen, natürlich alles farblich passend zu den Hochzeitsfarben in Coral und Dunkelblau. Der Clou war, dass wir nicht die typischen "Mutter der Braut" etc. verwendet haben, sondern immer die andere Seite. Also nicht Mutter der Braut, sondern die war dann die Schwiegermutter des Bräutigams. Ich versteht was ich meine, oder? 



Zusätzlich wünschte sie sich eine Karte, ebenfalls in den passenden Farben, die sie gerne dem Bräutigam schenken wollte.
Exakt nach ihren wünschen ist dann folgende Karte entstanden:


Da ich keinen passenden Stempel hatte, habe ich den Spruch am Computer gemacht und dann einfach auf das passende Papier gedruckt.


Hinter den Herzen habe ich mit Wasserfarben ein paar Spritzer gemacht


Ein paar Fähnchen und ein bisschen Glitzer. Mir gefällt die Karte richtig gut.



Ich wünsche euch noch einen schönen gemütlichen Sonntag, denn das ist genau das was ich heute machen ;o)

Liebe Grüße
Christina

Sonntag, 10. September 2017

[AT HOME] von Renovierungen und Sanierungen ....

Hallo zusammen, ist noch jemand hier?

Jetzt habe ich eine fast 3-monatige Blogpause eingelegt ohne dass dies geplant war. Aber manchmal kommen viele Dinge zusammen und man hat einfach keine Lust und Motivation.
Aber ich merke wie so langsam die Lust wieder zurück kommt, das mag zum einen daran liegen dass ich gerade 3 Woche Urlaub hinter mir habe und zum anderen dass ein Großteil, des Stress und Druck mittlerweile weg ist.

Ein ganz ganz großer Grund warum es hier so lange ruhig war möchte ich euch heute zeigen.

Es ist das Haus meiner Oma die vor zweieinhalb Jahren verstorben ist. Nach Ärger und Streitigkeiten die sich nach längerer Zeit geklärt hatten, konnten wir Ende Juli nun endlich mit der Sanierung starten.

Das Haus besteht aus zwei Wohneinheiten, in die untere werden meine Eltern einziehen, die obere wir meins ;o)

Vorher:

Wohnzimmer



ehemals Schlafzimmer, wird mein Arbeitszimmer!


neues Schlafzimmer


Küche


und Bad


Da das Haus schon sehr alt ist, es wurde von meinem Ururopa gebaut, muss sehr viel erneuert werden. Wir benötigen eine neue Heizung, neue Stromverkabelungen, eine neue Treppe im Treppenhaus, ein neues Bad (Bad und Toilette werden zusammen gelegt), neue Küche, neue Böden und Decken mit Dämmung, sowie eine neue Terrasse.

Nicht gerade wenig und das bedeutet sehr viel Arbeit und Stress, aber wenn es dann mal fertig ist, ist es dafür um so schöner und darauf freu ich mich schon sehr, denn ich bekomme ein Arbeitszimmer! Juhuu ;o)






Momentan sind wir dabei überall die Böden und Holzdecken rauszureißen sowie alle Tapeten abzuzupfen. Das ist wirklich das richtige Wort, denn ich weiß nicht wieviele Schichten Tapete da drauf sind, aber es sind viiieeeele!!!!





Auf jeden Fall haben wir die erste Etappe bald geschafft, denn dann rückt die Baufirma an!

Liebe Grüße
Christina

Sonntag, 11. Juni 2017

[AUS DER KÜCHE] Ofen-Süßkartoffeln ....

ich weiß nicht ob ich es bereits mal erwähnt habe, aber wenn ich nicht weiß was ich kochen soll gibt es meistens Süßkartoffeln. Seit ich auf den Geschmack von Süßkartoffeln gekommen bin könnte ich sie ständig essen, denn egal was man daraus mach, es schmeckt einfach immer. Die häufigste Variante die es bei mir gibt ist aus dem Ofen wie ich hier schon mal gezeigt habe. Aber neulich dachte ich warum nicht mal was anderes ausprobieren und so habe ich Ofen-Süßkartoffeln gemacht. 


Dazu gab es selbstgemachten Hummus, Feta und selbst gezogene Sprossen und einen kleinen Gurkensalat 


und was soll ich sagen, es war mal wieder so gut und auch noch so gesund, besser geht es doch nicht, oder? 


Wie sieht das bei dir aus? Süßkartoffeln - ja oder eher nein? 


Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag-Abend, heute gibt es das Abendessen mal wieder draussen im Garten, das ist einfach herrlich, ich liebe den Sommer ;o)

Liebe Grüße
Christina
© Sweet Rainbow. Made with love by The Dutch Lady Designs.